Gutenberg-Schüler erlaufen mehr als 10.000 Euro

Drucken

 

Zum Ende des vergangenen Schuljahres sind rund 800 Schüler der Johannes-Gutenberg-Schule bei einem Sponsorenlauf gemeinsam mehr als 5000 Kilometer gelaufen und haben damit rund 10.000 Euro gesammelt. Die Schüler haben die Sponsoren im Kreise ihrer Familien und Bekannten gesucht und pro Kilometer einen freiwilligen Betrag erhalten.

Die fünf Schülerinnen und Schüler mit den höchsten Einzelspenden sowie die beiden Klassen mit dem höchsten Spendenaufkommen wurden nun von Schulleiterin Gabriele Abraham und Sport-Fachleiter Stefan Scharfe geehrt. Für die höchsten Einzelspenden erhielten die Schüler Lukas Rathjen (400 Euro), Leon Wagner (250 Euro), Nele Stockenhofen (220 Euro), Sina Aichholzer (210 Euro) und Lisa-Marie Unger (200 Euro) jeweils einen Büchergutschein. Die Klassen 6g und 8d, die beide Spenden in Höhe von rund 800 Euro erlaufen hatten, erhielten außerdem einen Zuschuss für ihre Klassenkassen über jeweils 100 Euro.

Jeder Schüler war im Wald zwischen Ehringshausen und Daubhausen mindestens 4 Kilometer gejoggt oder gewandert, einige schafften es sogar auf 17 Kilometer. Die Strecke war zuvor gemeinsam mit Revierförster Jung abgesteckt worden und die Gemeinde Ehringshausen hatte für die Zeit des Laufes die Straße zwischen Schule und Waldgebiet sperren lassen.

Mit dem Geld sollen Spielgeräte für den Schulhof angeschafft werden, außerdem geht ein Teil an den Schülersozialfond, der bedürftige Kinder der Johannes-Gutenberg-Schule unterstützt, erklärte Scharfe, der den Sponsorenlauf gemeinsam mit seinen Kollegen organisiert hatte.

Foto: Schulleiterin Gabriele Abraham (rechts), Sport-Fachleiter Stefan Scharfe (links) und der Klassenlehrer der 8d, Uwe Reitmeier, ehrten die erfolgreichen Spendensammler (von links): Leon Wagner, Lukas Rathjen, Lisa-Marie Unger, Nele Stockenhofen und Sina Aichholzer.