W1-Kurs „Gesellschaft, Natur und Umwelt“ spendet Einnahmen an das Tierheim Dillenburg

Drucken

 

Ein Herz für Tiere in Not haben die Siebtklässler des Wahlpflichtkurses „Gesellschaft, Natur und Umwelt“ der Johannes-Gutenberg-Schule in Ehringshausen bewiesen. Sie verkauften am „Tag der offenen Tür“ ihrer Schule selbst gefertigte Upcycling-Produkte, die sie im Unterricht hergestellt haben. So wurden alte Radkappen zu schicken Wanduhren und Holzabfälle zu dekorativen Sternen und vieles mehr. Die Einnahmen von insgesamt 100 Euro wollten die Schüler gerne spenden, sodass selbst ein Empfänger der Einnahmen überlegt wurde. In einer Abstimmung wurde dann einstimmig das Tierheim in Dillenburg ausgewählt. Nun brachten die Schüler mit ihrer Lehrerin Frau Eisner die Spende persönlich zu Tierheimleiterin Christine Nickel, die ihnen die derzeitigen tierischen Bewohner und die Arbeit im Tierheim vorstellte. Frau Nickel bedankte sich für das tolle Engagement der Schüler und freute sich über deren Besuch. Und auch die Schüler waren sich abschließend einig, dass es sich gut anfühlt, eine gute Tat vollbracht zu haben und den Tieren helfen zu können.