Bunte Aufnahmefeier zum neuen Schuljahr

Drucken
 
Vor 6 Wochen waren sie noch die Ältesten in ihren Grundschulen und schon sind sie wieder die Jüngsten in ihrer neuen Schule. So erging es jetzt 163 Schülerinnen und Schüler, die nach diesen Sommerferien an die Johannes-Gutenberg-Schule gewechselt sind. 
In der Volkshalle Ehringshausen eröffnete Schulleiterin Annegret Schilling die abwechslungsreich und informativ gestaltete Aufnahmefeier der neuen Schülerinnen und Schüler. 
Unter der Leitung von Musiklehrer Uwe Witzel und Thorsten Hannig hießen die Klasse 6a und 6f die neuen Fünftklässler mit einem Begrüßungslied „Der Sonne entgegen“ von Ben Zucker herzlich willkommen. 
Danach richtete sich Schulleiterin Annegret Schilling an die „Neuen“ der Johannes-Gutenberg-Schule. In ihrer Rede betonte sie, dass keiner alleine gelassen werde. „Denn nicht nur die Lehrerinnen und Lehrer werden sich um euch kümmern, sondern auch unter euren Mitschülerinnen und Mitschülern werdet ihr neue Bekanntschaften finden – durchaus auch für das ganze Leben“, so Schulleiterin Annegret Schilling. In jedem Fall werde es ein ganz besonderes Schuljahr auch für die gesamte Schulgemeinde, denn es werde auch das Jubiläumsjahr der Bildungseinrichtung in Ehringshausen sein. 50 Jahre Johannes-Gutenberg-Schule sei schon etwas Außergewöhnliches, was es gelte ausgiebig zu feiern. Die Rollen einmal umgedreht, wonach der zu Feiernde nun keine Geschenke bekommt, sondern Präsente verteilt, überreichte die Schulleiterin allen neuen Schülerinnen und Schülern drei kleine Giveaways. 
„Wir möchten euch viel Neues beibringen, damit ihr eure Ziele und Träume verwirklichen könnt. Erkennt und markiert, was wichtig ist, wägt ab und verbindet, was im Verhältnis zueinander steht, recherchiert und wisst, was richtig oder falsch ist und haltet fest, was zu sagen ist“, so Schilling abschließend.
Danach stellte die Vorsitzende des Fördervereins, Claudia Duchscherer, die umfangreiche Arbeit  der Organisation vor. Diese reiche von der Unterstützung verschiedenster Projekte bis hin zur Pflege der Beziehungen zwischen Eltern, Lehrern und Ehemaligen. Auch sie hatte ein Geschenk in Form eines Dudens für alle Neuankömmlinge dabei.
Bevor SV-Verbindungslehrer Kai Tröster und Schulsprecherin Clara Hirschhäuser die Arbeit der Schülervertretung (SV)  zusammen mit ihrem SV-Team, Nelly Hofmann, Dean Martin und Lorena Grün, erklärte,  zeigte die Klasse 6e unter Leitung von Gudrun Reinhardt noch einen Tanz. 
Organisatorisch für die Klassenstufen 5 und 6 zuständig, gab Katrin Huttel abschließend noch einige Informationen und Orientierungshilfen für Eltern und Schüler. Im Anschluss daran ging es in die „Schulstraße“ der Johannes-Gutenberg-Schule, wo es weiterhin noch jede Menge Gelegenheit zu Gesprächen und Meinungsaustausch gab. 
 
 

Klasse 5a mit Herrn Bause

 

Klasse 5b mit Herrn Guht

 

Klasse 5c mit Herrn Hammann

 

Klasse 5d Frau Kässmann

 

Klasse 5e Frau Petry

 

Klasse 5f mit Frau Seger

 

Klasse 5g mit Frau Strauß-Schwabe

 

Frau Duchscherer vom Förderverein

 

Chor 6a und 6f