Jubiläum jetzt auch am Schuleingang sichtbar

Drucken
 
„50! Was, jetzt schon?“ sang einmal der deutsche Liedermacher Reinhard Mey und „50! Was, jetzt schon?“ könnte auch die Überschrift des Schuljahres 2019/2020 der Johannes-Gutenberg-Schule sein. Denn in diesem Jahr feiert die Gesamtschule in Ehringshausen ein halbes Jahrhundert ihres Bestehens. 
Damit das auch für jedermann gleich beim Betreten des Schulgeländes sichtbar wird, hängt jetzt ein übergroßes Transparent über dem Haupteingang. Neben der Aufschrift „Fünfzig“ haben Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10, die sich eigens für dieses Jubiläumsprojekt zusammengefunden haben, Bilder gemalt, in der sich jeder wiederfinden soll und kann. Unter der Anleitung ihrer Kunstlehrerinnen Magdalena Rautenberg und Mimoza Shala sind Kunstwerke entstanden, deren Bildersprache zeitlos und faszinierend in einem ist. Somit zieren die besten Exponate - als Collage verarbeitet - das Banner rund um das Wort „Fünfzig“. 
„Das Jubiläums-Banner ist mehr als gelungen. Es ist bunt, wie unsere Schule, sehr anschaulich und ansprechend gestaltet und beflügelt somit unser geistiges Auge. Kunst beginnt eben dort, wo Worte nicht mehr reichen, denn wo sich Gedanken und Ideen sinnbildlich verhüllen, spricht die Ausdrucksform der Malerei mit unendlich vielen Zeichen. Es ist ein schöner Auftakt unseres Schuljubiläums, das mit der akademischen Feierstunde im Februar und vielen schönen Aktionen seine Fortführung finden wird“, so Schulleiterin Annegret Schilling.