Gutenberg-Schüler tauchen in die geheimnisvolle Welt der Römer ein

Drucken
 
Knapp 2000 Jahre zurückversetzt wurden jetzt die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 beim Besuch des Römerkastells Saalburg, denn ihre Klassenlehrerinnen hatten für das neue Thema „Die Römer“ im Fach Gesellschaftslehre etwas ganz Besonderes  einfallen lassen. 
So ging es für die 150 Schülerinnen und Schüler ab in den benachbarten Taunus, um dort zu entdecken, wie die römischen Soldaten vor mehr als 2000 Jahren mit schwerem Gepäck im Kastell auf der Saalburg ankamen. Jeder Klasse wurde in einer 45minütigen Führung das Lagerdorf vorgestellt. Dabei gewannen die Gutenberg-Schüler einen unvergesslichen Einblick in das zivile Leben der Krieger aus dem Süden. Ausgestellte Waffen und Kleidung, die Besichtigung der Unterkünfte sowie vieles andere mehr waren für die jungen Besucher aus dem Lahn-Dill-Kreis von Station zu Station immer wieder aufs Neue faszinierend.
Erstaunt zeigten sich die Schüler insbesondere über die Ausrüstung, die die Soldaten mit sich herumtragen mussten. Diese betrug in Summe rund 45 Kilogramm und damit mehr als einige Schüler selbst auf die Waage bringen. Nach dem Rundgang wurden die Schüler dann selbst aktiv, indem sie einen Rallyebogen ausfüllten, durch den sie das gesamte Areal akribisch unter die Lupe nehmen mussten. „Die geheimnisvolle Welt der Römer“ ergab das Lösungswort und damit gleichzeitig auch eine treffende Zusammenfassung des gelungenen Wandertages.