Dem Klimawandel auf der Spur

Drucken
 
„Wie entsteht Wind?“ – „Wie speichert der Boden Wasser?“ – „Wie funktioniert der Treibhauseffekt?“
Mit diesen und ähnlichen Fragen haben sich jetzt die zehnten Realschulklassen im ganztägigen Workshop „Naturwissenschaftliche Grundlagen des Klimawandels“ beschäftigt, der von Physiklehrer Marc Schäm organisiert wurde.
Referentinnen waren Christine Grünbeck und Antonia Hildebrand vom Holz und Technikmuseum in Wettenberg, eines der elf hessischen Regionalen Umweltbildungszentren.
Zu Beginn des Workshops vermittelten die beiden Referentinnen anhand einer Präsentation eindrucksvoll Fakten zum Klimawandel und erläuterten mit anschaulichen grafischen Methoden die Temperaturgeschichte der Erde und speziell die von Hessen. Hierbei lag der Schwerpunkt auf dem naturwissenschaftlichen Zusammenhang zwischen den atmosphärischen Treibhausgasen und der Erhöhung der Temperatur; dem anthropogenen Treibhauseffekt. 
Im praxisorientierten Mittelteil haben die Schülerinnen und Schüler an interaktiven Stationen unter anderem erfahren, welche naturwissenschaftlichen Phänomene dem Klimawandel zugrunde liegen. Sie führten hierbei eigenständig vielfältige Experimente durch und erforschten die Antworten auf verschiedene Fragen, wie zum Beispiel „Wie entstehen Wind, Wolken oder Regen? Was passiert, wenn Wasser auf unterschiedliche Böden trifft? Wie entsteht CO2 und wie funktioniert der Treibhauseffekt?“
Im Anschluss an den praktischen Teil der Unterrichtseinheit betrachteten die Jugendlichen das erlernte Wissen in der Zusammenschau und besprachen die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Wetterphänomenen, dem Energiegehalt der Atmosphäre und der steigenden CO2-Konzentration.
„Manches kannte ich schon, vieles war neu für mich“ – „Klasse Vortag“ – „Die Stationen waren richtig cool“ – „So etwas können wir ruhig öfters machen“, so einige Reaktionen der Zehntklässler.
 
Der Workshop ist eines von drei Modulen des Projekts „Lernwerkstatt Klimawandel Sekundarstufe I“, welches wiederum Bestandteil des Hessischen Klimaschutzplans ist. In den nächsten Monaten werden die Klassen dann in den beiden anderen Modulen „Die Folgen des Klimawandels und Anpassungen“ sowie „Klimaschutz“ behandeln.