Die Wortspucker an der Johannes-Gutenberg-Schule

Drucken

 

Erstmalige Durchführung des Wettbewerbs „Die Wortspucker“ an der Johannes-Gutenberg-Schule.

In diesem Schuljahr veranstaltete der Fachbereich Deutsch der Johannes-Gutenberg-Schule erstmals den mündlichen Spontan-Wettbewerb „Die Wortspucker“. In den Klassen der Jahrgangsstufe 9 erprobten sich die Schülerinnen und Schüler in den letzten Wochen in drei Disziplinen: Erzählen, Erklären und Darstellen. Sie bestimmten dann jeweils ein Klassenteam der 7 talentiertesten Wortakrobaten, das im großen Finale am 15.07.14 gegen die anderen Klassenteams antreten durfte.

Erwartungsvolle Spannung lag in der Luft, als die Schülerinnen und Schüler am Tag des Finales ihren Teams aus der Publikumsperspektive die Daumen drückten. Eine Jury, bestehend aus drei Schülerinnen der Klasse 10f sowie der Deutsch-Lehrerin Frau Schneider und der Schulleiterin Frau Abraham, bewertete die Beiträge der Klassenteams. In jeder Disziplin gab es unterschiedliche Impulswörter, die nach einer kurzen Vorbereitungszeit als Ausgangspunkt für eine zweiminütige Präsentation genommen werden mussten. Die Jury legte vor allem Wert auf Spontaneität, Kreativität, gute Artikulation, schauspielerisches Talent und natürlich auf den Spaß-Faktor. Die Beiträge sollten witzig und originell sein und damit beim Publikum gut ankommen. Mit großem Einsatz „spielten“ sich alle teilnehmenden Klassenteams vor einer aufmerksamen Zuhörerschaft durch alle drei Disziplinen.

Während sich die Jury im Anschluss an die Präsentationen zur Beratung zurückzog, begeisterte Naila Buschmann aus der Klasse 9a mit einer zirkusreifen Sport-Akrobatik-Vorführung die wartenden Zuschauerinnen und Zuschauer.

Frau Abraham gab dann das Gewinnerteam der Veranstaltung bekannt: Die Jury am meisten überzeugen konnten Anna Reichmann, Leonie Rink, Lisa Ulm, Luisa Schmidt, Leonie Preiß, Philipp Halmen und Lukas Hedrich aus der Klasse 9a. Durch die Unterstützung des Fördervereins konnten die Siegerinnen und Sieger mit schönen Preisen geehrt werden und alle aktiven Teilnehmerinnen einen kleinen Trostpreis erhalten.