Johannes-Gutenberg-Schule sieht „Die Schöne und das Biest“

Drucken

 

Am Donnerstag, den 14.1.2016 besuchten alle Schüler der 5. und 6. Klassen (ca. 320 Kinder) der Johannes-Gutenberg-Schule das Theater in Marburg. Sie sahen eine hinreißende Aufführung des französischen Märchens „Die Schöne und das Biest“ (von Lucy Kirkwood und Katie Mitchell, Deutsch von Katharina Schmitt, Regie Max Merker).
In dem Stück wechselte sich die klassische Geschichte mit Erzählpassagen - vorgetragen von zwei Feen und einem Hasen - ab, so dass die Schüler immer wieder mit einbezogen wurden. Die witzigen Dialoge und kleinen Streitigkeiten der Feen sorgten immer wieder für lustige Szenen, so dass die eigentliche Handlung ein wenig in den Hintergrund geriet. Dennoch war alles, was zur Geschichte gehört dabei. Ein schauriges Monster, eine schöne Prinzessin, ein verzaubertes Schloss und am Ende natürlich ein Happy End.
Für den Fachbereich Nicolas Loh