Die Klasse 9e gewinnt den Wortspucker-Wettbewerb

Drucken

 

Von Laura Skornicka
Am 24. Februar nahmen die Klassen des neunten Jahrgangs an dem Wortspucker-Wettbewerb in der Johannes-Gutenberg-Schule teil. Nachdem Frau Abraham die Schüler des neunten Jahrgangs begrüßt hatte, eröffnete die Klasse 10a den Wettbewerb mit einem Lied. Die Klasse 10a organisierte den Wortspucker-Wettbewerb, da sie im vorherigen Jahr gewonnen hatte.
Die Schüler mussten sich in drei Kategorien des darstellenden Spieles – im Erklären, im Darstellen und im Erzählen – gegen die anderen Klassen beweisen. Die erste dieser Kategorien wurde von den Moderatoren Anna Speck und Fabian Koob ausgelost. Zunächst begannen die Gruppen mit der Kategorie ,,Darstellen‘‘. Die Reihenfolge der Vorführungen der Klassen wurde ebenfalls ausgelost. Ein Mitglied jeder Gruppe zog außerdem aus einem Umschlag die Vorgabe für ihr Schauspiel. In der Kategorie „Darstellen“ gab es zum Beispiel eine Handlungsvorgabe und eine Figurenvorgabe. Die Handlungsvorgabe konnte zum Beispiel „Vogelnest“ und die Figurenvorgabe „Vogelmutter, frisch geschlüpftes Küken“ sein. Die Gruppen hatten jeweils zwei Minuten Zeit, um sich auf ihren Auftritt vorzubereiten und ebenfalls zwei Minuten, um ihr schauspielerisches Talent zu beweisen. Die Jury hatte die Möglichkeit, sich positive und negative Punkte zu den Vorführungen zu notieren.
Nachdem die erste Kategorie erfolgreich beendet war, wurde auch schon die zweite Kategorie „Erzählen“ vorgeführt. Bei dieser Kategorie bekamen die Schüler einen Anfangs- und einen Schlusssatz vorgegeben. Den Mittelteil dieser Geschichte mussten sie sich selbst ausdenken. Es musste jeder nach der Reihenfolge etwas sagen. Zum Abschluss war die Kategorie „Erklären“ an der Reihe. Hier bekamen die Gruppen ein sehr verrücktes Wort, welches sie dann erklären mussten. Sie mussten die Geschichte, den Nutzen, die Gefahren, die Herkunft und die Bedeutung erläutern. Ein Wort war zum Beispiel das „Schlafschwimmbad“.
Nach den Vorführungen zog die Jury sich zurück, um einen Gewinner auswählen. Während die Jury sich beriet, spielte Jana Rink ein Stück auf dem Klavier und Alica Schüller und Niklas Wild performten den Song „Stiches“ von Shawn Mendes.
Die Jury war sich einig: Die Klasse 9e hatte den Gesamtgewinn verdient. Sie überzeugten die Jury durch ein witziges und gutes Schauspiel. Jeder teilnehmende Schüler erhielt einen Eisgutschein im Wert von fünf Euro. Als beste Einzelvorführung wurde die Gruppe der Klasse 9d gekürt. Sie bekamen ebenfalls Eisgutscheine. Die Gruppen, die leider nicht gewannen, bekamen einen Trostpreis.
Alle Gruppen legten eine souveräne Show hin und hätten es verdient zu gewinnen.