Vivien Minaew gewinnt Vorlesewettbewerb 2017 der Johannes-Gutenberg-Schule

Drucken
 
Am 24.11.2017 fand der Vorlesewettbewerb der JGS in der Aula der Schule statt. Nach einer Begrüßung des Fachbereichsleiters Herr Loh lasen die Klassensiegerinnen und Klassensieger Elina Wolfheimer (6a), Jule Fasl (6b), Nele Hahn (6c), Fritz Dörr (6d), Finja Kunkel (6e), Jana Pöchmann (6f) und Vivien Minaew (6g) aus ihren spannenden und witzigen Büchern vor und nahmen die zuhörenden Schüler des sechsten Jahrgangs mit in ihre Welt der Literatur.
In die zweite Runde schafften es dann Fritz, Jana und Vivien. Die drei konnten die Jury, bestehend aus Hr. Scharfe (komm. Stufenleiter 5/6), Fr. Emmelius (Leiterin der Schul- und Gemeindebücherei), Fr. Schmitt-Schieferstein (Förderverein) und Lea Weimer (die Siegerin des Vorjahres) am besten überzeugen und mussten in der zweiten Runde einen fremden Text lesen.
Während sich die Jury beriet, wer nun der Sieger werden sollte, durften die Schüler des Jahrgangs 6 einem ganz besonderen Highlight beiwohnen. Die Schüler der Klasse 6e hatten unter der Leitung von Fr. Hauptvogel eine selbstgeschriebene Geschichte aus dem Deutschunterricht in ein kurzes Theaterstück umgewandelt und dieses ihren Mitschülern präsentiert. Anschließend kam es zur Preisverleihung. Der Förderverein unterstützte die Aktion mit Gutscheinen einer Bücherei.
Vivien Minaew (6g) überzeugte die Jury eindeutig mit ihrer sicheren Interpretation des fremden Textes. Sie vertritt unsere Schule beim Kreisentscheid als Vorlesesiegerin. Herzlichen Glückwunsch!!! 
 
Für den Fachbereich
Nicolas Loh
 
 
 
 
vlnr.: Nele Hahn (6c), Elina Wolfheimer (6a), 2. Platz: Jana Pöchmann (6f), 1. Platz: Vivien Minaew (6g),  Frau Abraham,
3. Platz: Fritz Dörr (6d), Jule Fasl (6b), Finja Kunkel (6e)