Vive les amis! – Ein Besuch bei Freunden!

Drucken
 
Im Rahmen eines Austausches besuchten 19 Schülerinnen und Schüler aus Roquemaure, der Partnergemeinde von Ehringshausen, über eine Woche die Johannes-Gutenberg-Schule und hatten dabei nicht nur die Gelegenheit ihre Deutschkenntnisse zu vertiefen, sondern auch die deutsche Kultur besser kennen zu lernen. Begleitet von ihrer Deutschlehrerin, Marie d'Arcangues, und ihrem Biologielehrer Christophe Bénistant lernten die jungen Gäste aus Roquemaure neben dem deutschen Schulbetrieb auch Land und Leute kennen. 
Bevor es zu den Gastfamilien ging, begrüßte Schulleiterin Annegret Schilling die Besucher aus Frankreich und versprach ein abwechslungsreiches und vielfältiges Programm. 
So erlebten die Schülerinnen und Schüler aus dem Départment Gard den Tag der offenen Kulturschule mit vielen Aktivitäten, Projekten und Schülerpräsentationen hautnah mit,  wurden von Bürgermeister Jürgen Mock empfangen, besichtigten die Wehrkapelle in Ehringshausen, die Altstadt von Limburg, das Ledermuseum in Offenbach, das Weilburger Schloss und die Frankfurter Innenstadt. 
Höhepunkt war sicherlich der Besuch des hr-Sinfonieorchesters an der Johannes-Gutenberg-Schule, der mit einem einstündigen Konzert dieses Weltklasse-Orchesters verbunden war.
Absolut begeistert zeigten sich die Schülerinnen und Schüler aus Frankreich auch von einer Feier, welche ihre Gastfamilien im Zeichen des Karnevals organisiert hatten. Dabei traten verschiedene Gardetänzerinnen des KV Dillheim auf und zeigten in beeindruckender Art und Weise ihr Können, welches zum spontanen Mitmachen animierte.
Kräftig mitgemacht und mit viel Spaß verbunden war dann auch der Besuch der Eisporthalle in Diez. 
Schulleiterin Annegret Schilling und Organisatorin Carolin Michel waren sich abschließend einig, dass ein Schüleraustausch ein ungeheurer Gewinn für die persönliche und spätere berufliche Entwicklung von Schülern ist und ebenso ein einzigartiges „Labor“ für grenzüberschreitende Projekte und die europäische Zusammenarbeit.