FB Informatik

Drucken

 

Ist der Computer für alle da? –  
Medienkompetenz  
und informationstechnische Bildung  
an der Johannes-Gutenberg-Schule 
 
Der Computer ist im 21. Jahrhundert in vielfältigen Formen allgegenwärtig. Ob als Microchip in der Kaffeemaschine, als Steuerungselement in Automotoren, in Handys, Uhren – um hier einige Beispiele aufzuzählen 
und nicht zuletzt der PC als fester Bestandteil der Arbeitswelt und der Freizeit.
 
Um den Erfordernissen der heutigen Zeit gerecht zu werden, bietet die JGS bereits allen Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 5/6 ein Konzept zum Erwerb der allseits geforderten und an unserer Schule geförderten Medienkompetenz an. Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5/6 erhalten im 2. Halbjahr des 5. Schuljahres und im 1. Halbjahr des 6. Schuljahres jeweils eine Wochenstunde EDV-Unterricht. 
Im Rahmen dieses Unterrichtes steht das Erlernen elementarer Fähigkeiten im Umgang mit dem Computer. Dazu gehören neben der Textverarbeitung vor allem die Tabellenkalkulation, Präsentationstechniken, die 
fächerübergreifend im Unterricht eingesetzt werden können sowie der zielgerichtete und sinnvolle Umgang mit dem Internet als wertvolle Informationsquelle. Zum Abschluss dieser Unterrichtseinheit erwerben die Schüler den Internet-Führerschein, der zusätzlich zum Zeugnis gesondert bescheinigt wird.
 
In der Jahrgangsstufe 7/8 besteht im Rahmen des Polytechnikunterrichts die Möglichkeit, für ein Halbjahr einen Computerkurs zu belegen. 
Für besonders interessierte Schülerinnen und Schüler bietet der Wahlpflichtbereich II in der Jahrgangsstufe 9/10 Informatikkurse an. Das Spektrum hierbei reicht von Textverarbeitungsanwendungen und Tabellenkalkulation zu differenzierten Präsentationstechniken und dem Programmieren einer eigenen Homepage. 
 
Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, im „IT-Technik-Team“ mitzuarbeiten. Im Rahmen dieser Arbeiten erwerben die Schülerinnen und Schüler freiwillig zusätzliche Qualifikationen im Bereich der Wartung und Installation von Hard- und Software sowie Netzwerktechnik. So wurde z.B. im Sommer 2006 ein neuer Computerraum von dem „IT-Technik-Team“ in selbständiger Arbeit unter der Anleitung eines besonders fachkundigen Schülers komplett mit neuer Hard- und Software bestückt. 
Unsere technische Ausstattung umfasst derzeit drei  Räume und bietet je nach Bedarf unterschiedliche Möglichkeiten. So hat die JGS mittlerweile zwei Computerräume mit je 24 zeitgemäß konfektionierten Rechner, die untereinander vernetzt sind und über einen Internetzugang verfügen. Ein pädagogisch orientierte Software sorgt dafür, dass einerseits keine unbeabsichtigten Veränderungen an den Systemen durch die Nutzer durchgeführt werden können und dass andererseits der Internetzugang im Rahmen der heute verfügbaren Möglichkeiten so konfiguriert ist, dass ein Aufrufen von jugendgefährdenden Homepages weitgehend verhindert werden kann. Eine breite Palette von derzeit als Standard anzusehender Anwendersoftware sowie verschiedenen Lernprogramme  aus den Bereichen Chemie, Mathematik, Musik und Physik ergänzen die Ausstattung beider Räume. 
 
In der Schul- und Gemeindebibliothek stehen insgesamt 12 Computer für Internetrecherchen zur Verfügung.  
 
Lutz Schäfer, Fachbereichsleiter FB Informatik